Drama “Kristin Lavranstochter”

 DRAMA IN ZWEI AUFZÜGEN nach Motiven von Sigrid Undsets Roman „ Kristin Lavranstochter“

© 2008 Kārlis Anitens

© 1961 Zvaigzne

© 1922 Aschehoug Agency

Information ueber copyrights und Stueck: karlisanitens@gmail.com.

Zusammenfassung: Handlungsort, Norwegen des 13. Jahrhunderts. Im Alter von 15 wird abrupt Kristins glückliche Jugend durch den Tod ihres Kindheitsfreundes Arne und die schweren Anschuldigungen seiner Mutter beendet. Von ihren Eltern Lavrans und Ragnfrid, ihrem Verlobten Simon, der Patentante Aashild und ihren seelenverwandten dem Geistlichen Bruder Edvin unterstützt, begibt sich Kristin auf dem Weg zum Kloster nach Oslo, um Ruhe für ihre Seele zu finden. In der Stadt führt ein Unglücksfall Kristin und einen in der Öffentlichkeit vom zweifelhaften Ruf bekannten Ritter Erlend zusammen. Das gemeinsame Abenteuer entwickelt sich zur wilden und widerspruchsvollen Leidenschaft, die geistigen Werte von Kristin werden zu tiefst erschüttert, was zum starken inneren Konflikt mit ihrer Weltauffassung führt. Als die Leidenschaft von Kristin und Erlend publik wird, wird auch die bisher starke Vater-Tochter Beziehung hoffnungslos zerrüttet. Lavrans ergreift Partei für den rechtmäigen Verlobten Simon. Dies führt zur Trübung und zum Zerwürfnis der Beziehung von Lavrans und Ragnfrid.

Damit sie dem öffentlichen, als auch dem familiären Tadel entgehen, beschließen Erlend und Kristin nach Schweden zu fliehen. In die Affäre wird auch die Patentante Aashild verwickelt. Die geheime Flucht wird aber von Erlends Ex-Liebhaberin und Mutter seiner zwei Kinder Eline vereitelt. Es bricht ein Streit aus, in dem Eline sich selbst tötet und gleichzeitig reißt sie eine unheilbare Wunde in die Beziehung von Kristin und Erlend. Um das Geschehene zu verbergen, entschliet sich die Patentante Aashild ihr Leben zu Gunsten von Kristin und Erlend zu opfern. Dies entfremdet Erlend und Kristin noch mehr von einender.

Ein Jahr später sterben in den Armen der hochschwangeren Kristin ihr geistiger Lehrer Bruder Edvin und ihre kleine Schwester Ulvhild. Unter dem Einfluss der Tragödie gibt Lavrans den Widerstand gegen die Beziehung zwischen Kristin und Erlend auf und erlaubt den Beiden die Heirat. Die Hochzeit findet statt, aber zwischen Kristin und Erlend herrscht keine emotionale Nähe mehr. Diese wird auch nicht durch die Geburt des gemeinsamen Kindes wiederbelebt. Als einzigen Ausweg findet Kristin die Erkenntnis ihre Beziehung mit Gott zu erneuern. Obwohl es ihr scheinbar gelingt, heilen die seelischen Wunden nicht und das weitere Leben von Kristin wird vom inneren Zorn ohne Anfang und Ende bestimmt. Zusätzliches Öl ins Feuer giet die erfolgreiche Karriere von Erlend, was Kristin sehr grämt. Nur als Lavrans stirbt, entsteht ein Hoffnungsschimmer im Leben von Kristin.

Šis ieraksts tika publicēts Latvian plays- descriptions in German ar birkām . Pievienot grāmatzīmēm tā pastāvīgo saiti.

One Response to Drama “Kristin Lavranstochter”

  1. Atpakaļ ziņojums: Luga “Kristīne Lavransa meita” | Lugas/scenāriji

Komentēt

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Mainīt )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Mainīt )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Mainīt )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Mainīt )

Connecting to %s